Austausch
Besucht uns auch bei...


Sommerfest 2019
LMS Wie alles Begann

zum Üben
Die "Kneipenauswahl":
Auswahl 2019
Reklame
Textheft zur LMS CD
"Loss mer singe 2" gibt es im Handel! Songtexte hier: Textheft zur neuen LMS CD2
14. Mai 2019

Schank räumen beim KMBK im Piranha ab

Auch MARIE! und NullZwei überzeugen bei der Vorrunden-Premiere des Kölsche Musik Bänd 2019 im Piranha

„Ooooooooooooooooooooooooooooooh Schank“ tönte es immer wieder durch das proppevolle Piranha. Aber es lag sicher nicht nur am schrägen „Trinkspruch“ der Tresenfolker, dass Schank die erste Vorrunde des „Kölsche Musik Band Kontest“ 2019 für sich entscheiden konnte!

Aber von vorne. Die Regeländerung, dass beim Publikum nur die mit abstimmen dürfen, die auch vor der ersten Band vor Ort sind, sorgte dafür, dass das Piranha schon reichlich vor halb acht knubbelig voll war. Die drei Bands hatten bei ihrer jeweiligen Fanbase kräftig die Werbetrommel gerührt, aber auch viele neutrale Zuschauer und Zuhörer waren in die Kölsche Kultkneipe gekommen, um mitzukriegen, welche neuen Bands sich dieses Jahr qualifizieren konnten. Unter das Publikum hatten sich auch viele Musiker aus der kölschen Musikszene gemischt.

Die eigentlich eher undankbare Rolle des Eisbrechers hatten die 4 Jungs von NullZwei. In der klassischen Rockbesetzung Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang legten sie aber schnell die Nervosität ab und brachten nicht nur sich selbst zum schwitzen, sondern die Zuhörer auch bald zum mitsingen. Ein sehr solider Auftritt der jungen Band, vor der man sicher in Zukunft noch einiges hören wird!

MARIE! hatte leider ein wenig mit Technikproblemen zu kämpfen, aber Sängerin Marie Enganemben schaffte es mit ihrer enormen Bühnenpräsenz und ihrer herausragenden Stimme das Publikum mitzureißen. Poppig, rappig, soulig – der Sound der Band ließ sich nur schwer in eine Schublade pressen. Mitsingbar war es trotzdem – oder gerade deswegen? Ein viel umjubelter Auftritt der Band, die sich erst dieses Jahr gegründet hat.

Und dann enterten Schank die Bühne – anders kann man es nicht umschreiben. Wie ein Derwisch tanzte und hüpfte Sänger Tim Talent mit Mandoline oder Banjo hin und her, während Martell Beigang am Bass und Gesang, Mo Groß am Schlagzeug und Thomas Schüssler an Gitarre und Quetsch einen satten Soundteppich für den ausgefallenen Folksound bereiteten. Jubelstürme begleiteten den Auftritt. Und als die Jungs ihren „Trinkspruch“ zelebrierten, war deutlich erkennbar, wie der Abend wohl ausgehen könnte.

Und so kam es auch: Schank räumten mit 45,8% aller Stimmen ab und verwiesen MARIE! und NullZwei auf die Plätze zwei und drei.

Ein toller erster Abend mit 3 unterschiedlichen, aber wunderbaren Bands, wie auch die wunderbaren Fotos zeigen, danke an Daniel Steh!

Am 20.5. geht der KMBK, der von „Loss mer singe“ in Kooperation mit den Kneipen Ubierschänke, Chlodwig Eck, JECK und Piranha sowie www.koelschemusik.info durchgeführt wird, weiter mit Vorrunde 2 im Chlodwig Eck. Am Start: „Eventuell eine Band“, Klabes und De Ramönsche. Wie immer: Eintritt frei, Beginn um 19:30h.

Ahl Kamelle 2019

LMS Ahl Kamelle Logo

KMBK 2019

LMS Ticketshop
Der neue Ticketshop
Auszeichnung

Loss mer singe bekommt den Rheinlandtaler 2017