Textzettel 2017
Auswahl 2017
Reklame
Filialen der Kreissparkasse Köln
NEU: LMS Liederbuch
Liederbuch "Best of Loss mer singe" gibt jetzt bei Tonger! LMS Liederbuch mit Noten
Textheft zur LMS CD
"Loss mer singe 2" gibt es im Handel! Songtexte hier: Textheft zur neuen LMS CD2
24. November 2014

Viel versprechende Verstärkung für Musikszene

J.P.Weber, Pläsier und Francesco&Band gewinnen Casting. Der Förderpreis geht an Fiasko

Nur jeweils 15 Minuten hatten die Künstler auf der Bühne Zeit, um ihr Können zu zeigen. Mehr Zeit benötigte dann aber die Jury, um zu einer Entscheidung zu kommen – So ausgeglichen und überzeugend war das, was der Jury und dem Publikum im großen Saal des Bürgerhaus Stollwerck da geboten wurde. Sieben Bands und ein Solist waren um die begehrten Preise angetreten. Und das sind die Sieger: J.P. Weber, Pläsier und Francesco & Band werden am 03.02.2015 bei der großen loss mer singe Sitzung im Theater im Tanzbrunnen auf der Bühne stehen. Pläsier hatte auch das Publikum mehr als überzeugt und gewann den Publikumspreis, ein Abendessen für die Band und Freunde im „Gaffel am Dom“.  Den „Loss mer singe Förderpreis der Kreissparkasse Köln“ erspielten sich die Jungs von Fiasko. Sie werden nun zwei Tage in einem Tonstudio gemeinsam mit Profis arbeiten und einige ihrer Lieder produzieren.

Gänsehaut erzeugte der Auftritt von Solo-Künstler J.P. Weber. Allein mit der Flitsch sorgte der Mann für blues- und country-orientierte kölsche Tön. Und bei der Zugabe während der Sieger-Ehrung animierte er das Publikum mit seiner eigenwilligen und gleichzeitig eingängigen Flitsch-Begleitung zum stürmischen Mitsingen kölscher Klassiker. Die junge Südstadt-Combo Francesco & Band zeigten, dass mittlerweile auch funkige beats zum kölschen Lebensgefühl gehören. Und Pläsier bewiesen, dass ständige Weiterentwicklung zum Erfolg führt. Die drei Frontfrauen hatten mit ihren Jungs bereits im vergangenen Jahr beim Casting den Förderpreis der Kreissparkasse Köln gewonnen und waren mit einer wildcard im diesjährigen Teilnehmerfeld gesetzt. Aber auch den übrigen Teilnehmern, 5 Jraad, La Mäng, Hydranten-Musikanten und Parrat, werden wir sicherlich im Laufe der Session noch des Öfteren auf Bühnen begegnen.

Aufregung hinter den Kulissen und zeitweise auch im Publikum: Während auf der Bühne alles perfekt funktionierte und alles im Fluss war, floss hinter den beiden Theken im Stollwerck streckenweise gar nichts. Der Grund: die komplette Kölsch-Lieferung war schlicht und ergreifend ausgeblieben. Umliegende Supermärkte konnten sich über unverhofften Umsatz freuen, weil beherzte Helfer kurzentschlossen kistenweise für Ersatz gesorgt hatten – und auch unser Sponsor lieferte zu späterer Stunde noch Bierkästen an. Dem Wirt des kleinen Stollwerck-Bistros wird wohl dieser Abend auch für längere Zeit im Gedächtnis bleiben.

Fazit dieses Abends: Wir können uns auf neue, interessante kölsche Tön freuen, es geht auch (fast) ohne Kölsch und: – et hätt noch immer jot jejange.

KMBK 2017
Der LMS Ticketshop Sommerfest
LMS Ticketshop
Der neue Ticketshop
Austausch
Besucht uns auch bei...


Eimer am Rhein
Eimer am Rhein