Sitzung 2019

Party 2019
Loss mer singe Party 2019
Kneipentour 2019
zum Üben
Die "Kneipenauswahl":
Auswahl 2019
Reklame
Op Jöck Termine 2019 mit der VRS
LMS Liederbuch
Liederbuch "Best of Loss mer singe" gibt jetzt bei Tonger! LMS Liederbuch mit Noten
Textheft zur LMS CD
"Loss mer singe 2" gibt es im Handel! Songtexte hier: Textheft zur neuen LMS CD2
30. Januar 2019

Loss mer singe un grinse

Fotofinish Em Pitter

Langer 5 op einmol Samstag in der City und der Pitter füllte sich zum größten Teil mit Veedelslückcher.

Gemütlich zusammengerückt war dann auch noch Platz für den Single des Abends aus Ehrenfeld, der die Polonaise hätte anführen sollen. Aber im entscheidenden Augenblick fehlte. Hatte wahrscheinlich eine zu empfindliche Nase!?
Die vier sangesstarken Herren auf der Empore verfestigten nicht nur ihre Textsicherheit, sondern gaben auch eigene Sangeseinlagen zum Besten. Die ersten drei Reihen hätten am liebsten schon um 19 Uhr angefangen. Verschönerten sich aber die Zeit durch singen und schunkeln, was sonst? Zwar wurde im Laufe des Einsingabends von singen auf grinsen umgestellt.Aber eigentlich kam grinsen nur dazu.

Mit der Startnummer 007 erwarb sich die Newcomerband Stadtrand die Lizenz zum Einsingen und landet seitdem mehr als nur Achtungstreffer. Nach Auszählen aller 127 abgegebenen Stimmzettel fehlte ihnen nur eine Stimme und sie wären vor den etwas älteren Newcomern Kasalla auf Platz eins gelandet.
Strenge Wahlbeobachter vermuteten Verfälschung des Wahlergebnisses durch den Kurzbesuch der vier Bärtigen fünf vom Stadtrand. Sie wurden herzlich von Sangesgemeinde empfangen und mit einem schönen langen DUUUUUUU….verabschiedet, echte Kölsche halt!. Ob sie bei 5 op einmol jeder Kneipe einen Kurzbesuch abgestattet haben, ist bisher nicht überliefert.
Der Vorwurf des Wahlbetruges konnte dann schnell entkräftet werden, da Kasalla ebenfalls besten Support vor Ort bekam. Pünktlich zu ihrer gesungenen Lebenswegfrage schunkelte ein Rosenverkäufer durch den Saal. Einige vermuteten Bastian Campmann hinter dem Kostüm.

Am Tresen wurde noch lange darüber diskutiert, ob Stadtrand zum 87. Veedel ernannt wird, ob es Absicht, purer Zufall oder eben doch ein Wunder ist, dat mer noch do sin und, dass die Paveier eigentlich recht haben. Die Diskussionen wurden vom Wirt bis zum Schluss durch kühles Kölsch reichlich angefeuert.

Dann hörte man nur noch einen Wunsch: Bring mich noh Huss!

U30 Einsingen
Austausch
Besucht uns auch bei...


KMBK 2019

LMS Ticketshop
Der neue Ticketshop

Loss mer singe bekommt den Rheinlandtaler 2017

Eimer am Rhein
Eimer am Rhein