KMBK 2018

LMS Liederbuch
Liederbuch "Best of Loss mer singe" gibt jetzt bei Tonger! LMS Liederbuch mit Noten
Textheft zur LMS CD
"Loss mer singe 2" gibt es im Handel! Songtexte hier: Textheft zur neuen LMS CD2
23. Mai 2018

Vielschichtige Kellermusik in der Altstadt

Gäng Latäng gewinnen im JECK

Es gibt Menschen, die zum Lachen in den Keller gehen. Und Menschen, die zum Musik machen und Musik hören ein paar Stufen hinabsteigen: die Stufen zum JECK in der Kölner Altstadt. Zwei Bands und ein Duo traten gegen- und miteinander an, um den dritten Teilnehmer für das Finale des „Kölsche Musik Bänd Kontest“ 2018 zu ermitteln.

Gäng Latäng - Sieger der KMBK Vorrunde im Jeck

Gäng Latäng – Sieger der KMBK Vorrunde im Jeck

Den Start machten King Loui, die sich zum zweiten Mal für den KMBK qualifizieren konnten. Rock, Pop, Regaae und sogar Punk („Immer su jemaaht“) – alles war dabei, als die jüngste Band des Kontests zeigte, dass sie weiterhin als Geheimtipp in der Kölschen Szene gehandelt werden dürfen.

Ganz anders dann WirZweiBeiden – ihre Musik passt eigentlich in keine Schublade. Sie selber nennen sie Lau(n)schmusik mit Country- und Stadtwurzeln. Seit 2009 feilen sie an den Melodien und den Texten, denen man die Lebenserfahrung der beiden anmerkt, die aber auch schon mal mit einem Augenzwinkern daher kommen („Mettbrütcher“). Wer Musik auch zum Zuhören und nicht nur zum Feiern mag, sollte mal ein Konzert des Duos besuchen.

Als dritter Teilnehmer starteten Gäng Latäng, die für roxxy nachnominiert wurden. Wie vor 3 Jahren hatte es Dirk, den Sänger von roxxy, erwischt, wieder musste er das Krankenhaus dem Kontest vorziehen. Wir hoffen, dies ist kein schlechtes Omen, und wünschen ihm auch von hier aus „Gute Besserung!“

Die Mädels und Jungs von Gäng Latäng hatten daher nur einen Tag Vorbereitungszeit, um beim KMBK dabei zu sein. Teilweise reisten sie dafür extra aus dem Urlaub aus Holland und von der Fahrradtour aus der tiefsten Eifel an und schafften es in der kurzen Zeit auch noch, einige ihrer Fans zu aktivieren. Die Musik der Gäng lässt sich mit kölsche Liedermacher prima umschreiben. Auch bei ihnen ist der Fokus nicht so sehr auf Feiern und mehr auf Zuhören und auch mitsingen ausgerichtet. Wobei „Alaaf, Do Jeck“ durchaus Hitpotential haben könnte.

Wie immer wurde am Ende wieder abgestimmt: das Voting des Publikums lief zu 50% in das Ergebnis ein, die anderen 50% steuerte eine Jury bei, die u.a. durch Yannick und Pedro von Lupo und Henning und René von Fiasko unterstützt wurde. Und welch Überraschung – die nachnomierte „Gäng Latäng“ machte das Rennen und verwies King Loui und WirZweiBeiden auf die Plätze.

Am 28.05. findet die letzte Vorrunde statt: im Piranha treffen Band of Plenty, Häckenjecks und Plantschemalöör aufeinander – Folk, Rockabilly und Surfpop ist angesagt.

Das große Finale mit Gäng Latäng, mit The Klaaf (Ubierschänke), mit den Stadtrebellen (Sieger Chlodwig Eck) und mit Vorrundensieger aus dem Piranha steigt am 08.06. in der Alteburg. In der Auszählpause spielt dann zusätzlich noch der Sieger des KMBK 2017 „Drei Ahle un ne Zivi“.

Für alle Abende gilt: Eintritt frei, Beginn 19:30h

Hier die Bilder aus den Kellergewölben des Jeck:

Ahl Kamelle 2018

LMS Ahl Kamelle Logo

LMS Ticketshop
Der neue Ticketshop
Austausch
Besucht uns auch bei...


Zum Üben…

Loss mer singe bekommt den Rheinlandtaler 2017

Eimer am Rhein
Eimer am Rhein