Austausch
Besucht uns auch bei...


Reklame
LMS Wie alles Begann

1. November 2022

Lauter Gesang „em Veedel“

Ahl Kamelle Band spielte „von der Liebe un vom Mai“ im Gasthaus im 1/4 in Nippes

Wie immer bei den Veranstaltungen „Ahl Kamelle – neu jelötsch“ stimmte auch im „Veedel“ einfach die Kombi der erfrischenden und manchmal auch lehrreichen Moderationen von Kai und Acki aus dem Loss mer singe Team mit den Liedervorträgen der Ahl Kamelle Band rund um Andreas Münzel.

Es war ein kurzweiliger Abend im Gasthaus im 1/4, dass bei den Nippesern immer noch unter dem Namen „Feez“ bekannt ist. Als beim Publikummitmachspiel Gleichstand herrschte und ein Stechen her musste wurde es dann sogar vollends zu einer Weiterbildungsveranstaltung. Getippt werden musste, in welchem Jahr Konrad Adenauer angesichts einer fehlenden Nationalhymne „offiziell“ mit „Heidewitzka Herr Kapitän“ in den USA empfangen wurde. Dass aus Ermangelung einer Nationalhymne „Wir sind die Eingeborenen von Tritzonesien“ bei einigen Sportveranstaltungen gespielt wurde, ist sicher eher bekannt.

Wer bekannte und unbekannte Kölsche Lieder mitsamt ihren Geschichten entdecken und singen möchte, hat in diesem Jahr noch am Sonntag 13.11. im Kölschen Boor am Eigelstein die Gelegenheit. Es gibt noch einige wenige Restkarten bei https://lossmersinge.ticket.io. Die letzte Veranstaltung 2022 bei Oma Kleinmann ist bereits ausverkauft.

Die Bilder des Abends:

LMS Ticketshop
Der neue Ticketshop
Jode Lade
Aktion
Auszeichnung

Loss mer singe bekommt den Rheinlandtaler 2017