Austausch
Besucht uns auch bei...


Reklame
Loss mer singe zo Hus
LMS Wie alles Begann

KMBK Spielregeln

Kölsche Musik Bänd Kontest? Was ist das?

Neben dem alljährlichen „Loss mer singe“-Casting, mit dem wir Talente aller Art für den kölschen Fastelovend suchen, gibt es zur Talentförderung bei „Loss mer singe“ in Kooperation mit den Wirten von Ubierschänke, Piranha, Chlodwig Eck und Jeck sowie mit Unterstützung von www.koelschemusik.info den „Kölsche Musik Bänd Kontest“, einen Wettbewerb für alle Musiker und Bands, die Musik mit Kölschen Texten machen, unabhängig vom musikalischen Stil und ob sie in den Fastelovend wollen oder nicht.

Denn das ist „Loss mer singe“ und den anderen Veranstaltern wichtig: Kölsch is mieh wie Karneval!

Wenn Ihr also Musik auf Kölsch macht und Euch einem breiten Publikum präsentieren wollt, dann seid Ihr hier richtig! Dabei ist wichtig, dass ihr sondern eigene Lieder, eigene Texte, eigene Musik macht (also keine 1:1-Cover); die Stilrichtung ist völlig egal. Und dass ihr live auftretet, also kein Halvplayback.

> Hier findet man alles zur Ausschreibung und Bewerbung.

Wann sind die Termine?

Die Termine findet Ihr hier:
1. Vorrunde: Montag, 25.04.2022 – Ubierschänke
Mathias Nelles – SALOOON – KERK und BAEND
2. Vorrunde: Montag, 02.05.2022 – Chlodwig Eck
Zesamm‘ – FBKK – Marie Band

3. Vorrunde: Montag, 09.05.2022 – Piranha
Doktor Dralle – Katharina Reißdorf – Wat Ess!?
4. Vorrunde: Montag, 16.05.2022 – JECK
De Poller Junge – KRAWUMM – ALUIS
Finale:          Freitag,   10.06.2022 – Alteburg

Beginn jeweils um 19:30 Uhr – Der Eintritt ist frei!

 

Wie wird gevotet und gewertet?

Das Publikum stimmt an jedem Abend mit ab.

Wichtig fürs Publikum:
voten dürfen nur diejenigen, die bereits zum Auftritt der ersten Band vor Ort sind. Wer später kommt, darf noch zuhören und zugucken, aber nicht mit abstimmen!

Das Voting des Publikums fließt zu 50% in das Endergebnis ein.

Die anderen 50% steuert die Jury bei. Hier sind in diesem Jahr u.a. mit dabei: Daniel Müller (Fiasko), Jens Streifling und Patrick Lück (beide Höhner), Micha Milz (Drei Ahle un nen Zivi), Wolfgang Löhr (Zwei Hillije; Chef des dabbelju-Verlags), Henning Neuser (NEUSER; Produzent u.a. bei Lupo, 3 Ahle un ne Zivi), Micky Nauber (Domstürmer), Stephan Brings, Klaus Jansen (Klabes), Lou Goldstein (Ex-„Kölsch Cats“, The Cool Cats), Peggy Sugarhill (Rockemarieche, The Cool Cats), Mo Torres, Peter Horn (Ex-Höhner, Ex-Kölschfraktion), Flo Peil (Kasalla), Mike Kremer (Miljö).

Auch die anderen Musiker, die bisher als Jurymitglieder mitgewirkt haben, können sich sehen lassen: Bömmel Lückerath (Bläck Fööss), Isabell Classen (Sösterhätz), Björn Heuser, Clemens Roer (vom Sieger des 1. Kontests: Dave Zwieback), Sven Welter (Paveier), Sepp Ferner (Cöllner), Micha Hirsch (Hanak), Micha Zass (ZASS), Kafi Biermann (Ex-Bläck Fööss), Stefan Brings (Brings), Basti Campmann (Kasalla), Arno Steffen (u.a. L.S.E.), Michi Kraus (Ex- Cat Ballou), Daniela Ditzel (StÄÄne), Jürgen „Geppie“ Gebhard (Räuber), Yannick Weingartz & Pedro Schädel (Lupo), René Jungbluth & Henning Becker (Fiasko), JP Weber, Frank Berndt (vom Sieger des KMBK 2017: Drei Ahle un ne Zivi), Nicole Kempermann (Kempes Feinest), : Christian Hecker (Ex-„The Piano has been drinking“, Ex-„Familich“), Josef Loup (Ex-„Familich“), Björn „Mattes“ Meyer (Decke Trumm), Marion Radtke (Viva la Diva, Röschensitzung), FM Willizil (Kölschfraktion), Mathias Nelles, King Size Dick, Eva Soujon und Sabi Offergeld von Pläsier, Micky Neuber (Domstürmer), Sven Löllgen (Miljö), Basti Classen (vom Vorjahressieger „Band of Plenty“), Micky Brühl und Eddie Schruff (Ex-Wanderer, Sänger des ersten KMBK-Sieger „Dave Zwieback“).

 

Was gibt es zu gewinnen?

Die vier Vorrundensieger erreichen nicht nur das große Finale in der Alteburg, sondern sichern sich zudem jeweils 150€, gestiftet von Lömmelömm.

Im Finale gibt es dann für Platz 3 und für Platz 4 jeweils 250€, gestiftet von JTI (Japan Tobacco International) plus jeweils 150€, gestiftet von der Ubierschänke, plus jeweils 150€, gestiftet vom Chlodwig Eck.

Platz 2 darf sich über 500€ von JTI und sowie 250€ der Kreissparkasse Köln freuen.

Und der Sieger des „Kölsche Musik Bänd Kontest“ 2022 erhält neben Ruhm und Ehre und Pokal den begehrten „Loss mer singe“-Förderpreis der Kreissparkasse Köln, der dem Sieger eine professionelle und von einem Produzenten begleitete Studioproduktion ermöglicht.

Zudem wird Lömmelömm 2 Bands des „Kölsche Musik Bänd Kontest“ Auftritte mit einer Festgage von jeweils 450€ anbieten.

 

Kölsche Musik Bänd Kontest UND Casting – geht das?

Ja, es geht beides! Wer sich für den „Kölsche Musik Bänd Kontest“ bewirbt, ist herzlich eingeladen, gleiches beim Casting zu tun, falls er auch Lust auf Karneval hat: >> Talente für den Fastelovend gesucht!

LMS Ticketshop
Der neue Ticketshop
Jode Lade
Aktion
Auszeichnung

Loss mer singe bekommt den Rheinlandtaler 2017